Analog versus digital


Was braucht man zum Visualisieren?

Häufig werde ich gefragt, welches Material man zum Visualsieren braucht. Zum Visualisieren benötigt man nicht viel. Man braucht nur: Stift und Papier. Wahlweise auch Tafel und Kreide oder ipad und ApplePencil. Man braucht eine analoge oder digitale Präsentationsfläche und etwas was darauf malen kann. Ob dabei analog oder digital gearbeitet wird, spielt keine Rolle!

 

Neben dem Material benötigt man das richtige Handwerkszeug zum Visualisieren. Eine Visualisierungstechnik, die jeder lernen kann, sind z.B. Sketchnotes.

 

Dann braucht man ein visuell zugängliches Thema. Fast jedes Thema lässt sich visualisieren. Manche Themen lassen sich visuell leichter erschließen als andere.

 

Der nächste Schritt ist das Visualisieren: das Denken mit dem Stift! Der einzige Weg, um Visualisierungen zu lernen, ist zu visualisieren. Hier gilt das Motto: der Weg ist das Ziel! Oder anders formuliert: üben, üben, üben! Wer visualisieren lernen möchte oder seine Fähigkeiten verbessern möchte, muss es tun.

 

Die richtige innere Einstellung finden. Man muss die richtige Einstellung zum Zeichnen finden. Man sollte Perfektionismus meiden. Man sollte sich nie unter Druck setzen. Der Nike-Werbeslogan sagt alles: just do it!