Visualisieren in der Lehre


Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte
Abbildung: Nach einer Bildidee von Sandra Martin

Visualiserungen funktionieren in der Werbung hervorragend. Ein Bild sagt meist mehr als tausend Worte. Mit einem Bild wird in der Werbung ein ganzes Image einer Marke verkauft.

 

In der Werbung werden uns durch Bilder starke Emotionen verkauft. Kaum jemand würde behaupten, dass zuckerhaltige Limonaden gesund sind, aber sie sind cool und vermitteln ein tolles Lebensgefühl. Zusammen mit der entsprechenden Musik ist die Werbebotschaft perfekt. Im Supermarkt greifen wir wie ferngesteuert zum Produkt, wenn wir nur das Bild des Produktes im Vorbeigehen sehen. Diese Werbebilder vermitteln folglich deutlich mehr.

 

Bilder helfen beim Lernen

Jede bildliche Darstellung in der Lehre kann ausschlaggebend für den Lehrerfolg sein. Tafelbilder sind häufig in der Schule der Einstieg in den Lehrprozess.

 

Gute Tafelbilder in der Schule fördern das aktive Zuhören und steigern somit die Konzentration und Aufmerksamkeit. Sie lenken den Fokus auf das Wesentliche und das Erkennen von Zusammenhängen. Sie erzeugen Emotionen, die der Schlüssel zu unserem Gedächtnis sind. Dadurch können wir uns schneller an die komplexen Sachverhalte erinnern und diese auch besser wiedergeben. Die Emotionen entstehen durch die selbstgezeichnete, kreative Bilder.

 

Diese Bilder sind in ihrer Symbolik eindeutig, klar und unabhängig von der Sprache verständlich. In wenigen Schritten kann jeder mit Hilfe von Sketchnotes zeichnen lernen und Tafelbilder optimieren. Gute Tafelbilder kann jeder gestalten  und sie machen einfach Spaß!